GoVBGeschichte:1999

Aus GoVB

Wechseln zu: Navigation, Suche

1999

  • Thomas Pittner übernimmt das Materialdepot von Oliver Lenz
  • Robert Jasiek wurde Anfang 2001 (!) Berliner Meister 1999 (!!)
  • 1999: Beitragsertrag: 13791 DM
  • 31.12. Eigenkapital 6076,46 DM.
  • 23.12.-02.01. Go-Camp in Berlin.
  • 23.-26.12. Go-Camp findet bei Uli Sörensen statt
  • 27.12-02.01. Go-Camp findet im Restaurant Caribe in der Reinhardstraße 8 statt.
  • Anmerkung: Stefan Liesegang hat die Rechnung im Caribe nicht bezahlt und der GoVB mußte 400 DM dort bezahlen, damit wir unser Spielmaterial zurückkriegten. :-((
  • 19.12. Kurzrundbrief: Ortsverlegung GoCamp
  • 11.12. Infobrief Nr. 21: Go-Camp - Bericht/ergebnisse Kranich - Spieltreff ufa-Fabrik gestichen - Turnierkalender - Jobangebot - Anzeige - EM2000 Mitarbeitersuche - Ausschreibung Mannschaftsturnier
  • 27./28.11. XIX. Berliner Kranich an der HU, 152 Teilnehmer + 25 Kinder aus HH. Umzug in die Mensa Nord - Sieger Vladimir Danek vor Robert Jasiek und Gert Schnider. Du Jingyu und Guo starteten außer Konkurrenz und spielten mit Vorgabe. Keine "Top-Bar" im Losungssystem. Frauenkranich: Steffi Hebsacker. Spielstärkeabhängiges Startgeld. Alles so, wie sich daß Stefan Liesegang gewünscht hatte.
  • 21.11. Infobrief Nr. 20: Einladung Kranich - Go-Profi Atsura Katsushi abgereist - Neuer Spieltreff FU - Spielabendliste - Mitgliedsantrag
    • Info: Infobrief geht nicht nur an die Mitglieder, sondern auch an 460 "Interessenten"
    • Go-Spieltreffs, Stand 12.11.1999:
      • Mo+Fr, 18-01 Uhr, Cafe Orbis, Kontakt: Uli Sörensen
      • Fr, 16-23 Uhr, TU, Kontakt: Britta Trepcik
      • Sa, 18-02 Uhr, Privat bei Uli Sörensen, Stephanstr. 59, Kontakt: Ulli Sörensen
      • So, ab 20 Uhr, Torpedokäfer, Dunckerstr. 69, Kontakt: Michael Sandien
      • Di, 19-24 Uhr, EX - Kneipe im Mehringhof, Kontakt: Kalli Balduin
      • Mi, 19-01 Uhr, Ostwind, Husemannstr. 13, Kontakt: David Behnam
      • Mi, ab 19 Uhr, Privat bei Klaus Degen, Lavendelweg 46
      • Do, 17-23 Uhr, Privat bei Mary Forszt und Peter Passow, Donaustr. 5
      • Do, 17-22.30 Uhr, Kantine SEL-Alcatel, Kontakt: Rolf Martens
      • Mi, 17-21.30, FU, Königin-Luise-Str. 47, Kontakt: Stefan Röpcke
      • Mi, 20-01 Uhr, Cafe Ole in der ufa-Fabrik, Kontakt: Kalli Balduin
      • Umland
        • Di, 19-24 Uhr, Teestube Madia, Lindenstr. 53, 14467 Potsdam
        • Fr, ab 18 Uhr, Gasthaus Schuster in Strausberg, Kontakt: Lars-Olaf Gatz
        • Di, 19-22 Uhr, Wirtschafts- und Sprachenschule Welling in Cottbus, Kontakt: Hartmut Köstner
        • Mi, 18-22 Uhr, Privat bei Peter Schmuck
        • Nach Vereinbarung: Privat bei Christ Thymian in Zossen
        • Nach Vereinbarung: Privat bei Henry Hasse in Beelitz
        • Nach Vereinbarung: Privat bei Henry Freye in Luckenwalde
      • Shogi: Fr. 14 tägig im Mori-Ogai-Zentrum, Luisenstraße 39, Kontakt: Hans-Joachim Böttcher
  • 18.-21.11. Freizeitmesse Hobbyland mit Go-Stand, finanziert von Stefan Liesegang
  • 11./12.09. "Offene Deutsche Meisterschaft", es ist ein monatliches Stipendium von 1000 DM von der Moderne Zeiten GmbH zu gewinnen
  • 12.09. Begleitturnier zur ODM im Orbis
  • 11.09. Begleitturnier zur ODM im Orbis
  • 10.09. Spieltreff Orbis wiedereröffnet
  • 06.09. Infobrief Nr. 19: Ausschreibung "Offene Deutsche Meisterschaft" - Go-Profi Katsura Atsushi in Berlin - Wiedereröffnet: Orbis - Neuer Spieltreff - Mailingliste - Liste, in welchem Stadtbezirk wieviele Go-Spieler wohnen.
    • Atsura Katsushi wird von Klemens Hippel "gemanagt".
    • Neuer Spieltreff Cafe Ole in der Ufafabrik in Tempelhof, Mi, ab 19 Uhr, Victoriastr. 10-18
  • 13.08. Orbis schließt
  • Juli: Katsura Atsushi, Pro-2-D, kommt für längere Zeit nach Berlin
  • 31.07.-07.08. Esperanto-Weltkongreß mit Fachgruppe Go in Berlin. Ansprechpartner: Matthias Reimann.
  • 17.07. Berliner Sommerturnier im SLTG, Turnierleitung: Oliver Lenz
  • 11.07. Open-Air-Turnier in Mahlsdorf. Turnierleitung: Klaus Degen, Gunnar Dickfeld
  • 03.07. Infobrief Nr. 18: Anker und Ambrosius geschlossen - Neuer Spieltreff SEL/Alcatel - Go-Profi in Berlin - Spielabendverzeichnis - Mitstreiter FU-Kurs gesucht, Stefan Röpcke sucht einen Helfer. Spielabendverzeichnis:
    • Mo+Fr, 18-01 Uhr, Cafe Orbis, Kontakt: Uli Sörensen
    • Fr, ab 16 Uhr, TU, Kontakt: Britta Trepcik
    • Sa, 18-02 Uhr, Privat bei Uli Sörensen, Stephanstr. 59, Kontakt: Ulli Sörensen
    • So, ab 20 Uhr, Torpedokäfer, Dunckerstr. 69, Kontakt: Michael Sandien
    • Di, 19-24 Uhr, EX - Kneipe im Mehringhof, Kontakt: Kalli Balduin
    • Mi, 19-01 Uhr, Ostwind, Husemannstr. 13, Kontakt: David Behnam
    • Mi, ab 19 Uhr, Privat bei Klaus Degen, Lavendelweg 46
    • Do, 17-23 Uhr, Privat bei Mary Forszt und Peter Passow, Donaustr. 5
    • Do, 17-22.30 Uhr, Kantine SEL-Alcatel, Kontakt: Rolf Martens
    • Nach Vereinbarung: Privat bei Winfried Czech, Wernerwerkdamm
    • Umland
      • Mo, 19-24 Uhr, Privat bei Michaela Donle und Oliver Lenz, Carl-von-Ossietzy-Str. 6, 14471 Potsdam
      • Fr, ab 18 Uhr, Gasthaus Schuster in Strausberg, Kontakt: Lars-Olaf Gatz
      • Di, 19-22 Uhr, Wirtschafts- und Sprachenschule Welling in Cottbus, Kontakt: Hartmut Köstner
      • Mi, 18-22 Uhr, Privat bei Peter Schmuck
      • Nach Vereinbarung: Privat bei Christ Thymian in Zossen
      • Nach Vereinbarung: Privat bei Henry Hasse in Beelitz
      • Nach Vereinbarung: Privat bei Henry Freye in Luckenwalde
      • Halle/Saale: Di ab 20 Uhr, Spielehaus am Franckeplatz, Kontakt: Donald Ranft
      • Zwickau: Privat bei Uwe Stein
    • Shogi: Fr. 14 tägig im Mori-Ogai-Zentrum, Luisenstraße 39, Kontakt: Hans-Joachim Böttcher
  • 03.07. Sommerfest der DJG mit Go-Stand, Mitmacher: Kalli Balduin, Markus Cunz, Siegfried Eckert, Oliver Lenz, Günter Cießow, Andreas Urban
  • 26.05. "Go-Kursleitertreffen" im Ostwind auf Kosten Stefan Liesegang.
  • 08.05. Frühlingsturnier im SLTG, Turnierleitung: Oliver Lenz
  • 29.04. Infobrief Nr. 17: Neuer Spieltreff "Ex", Gneisenaustr. 2a - SLTG gestrichen - Anker schwach besucht - Protokoll MV - Info über Rücktritt von Oliver Lenz als Präsident DGoB - EM 2000 wird in Strausberg stattfinden, ein Alternativprojekt von Stefan Liesegang, unterstützt von Oliver Lenz fand keine Mehrheit auf der DV des DGoB - Anzeige der Initiative Dagmar Schipanski
  • 23.04. Oliver Lenz tritt vom Amt des Präsidenten des DGoB zurück.
  • 23.04. Vorstandssitzung. Teilnehmer: Oliver Lenz, Andreas Urban, Peter Schmuck, Gunnar Dickfeld, Kalli Balduin, Peter Niederberghaus. Inhalt:
    • Michael Palant vom Vorstand und vom Posten Spielabendkoordination zurückgetreten
    • Oliver Lenz stellt Biland 1998 vor. Die Ausgaben übersteigen die Einnahmen um ca. 4600 DM, nächstens Jahr muß mehr auf die Kosten geachtet werden, sonst droht Zahlungsunfähigkeit. Es werden folgende Sparbeschlüsse gefaßt:
      • Kürzung der Spielabendzuschüsse um die Hälfte
      • Spielabendleiter erhält bei Werbung eines Neumitglieds die Hälfte des ersten Jahresbeitrages als Bonus
      • zwei Infobriefe weniger
      • Atsumi wird eingestellt
      • Vorschlag an die MV: Jahresbeitrag Zweitmitglied wird auf 36 DM angehoben
    • Sponsorengelder sind nötig, der Einwerber soll die Hälfte kriegen
    • Kalli Balduin und Gunnar Dickfeld wollen die Atsumi erhalten, GoVB wäre bereit, einen Zuschuß von 500 DM zu zahlen.
    • striktere Arbeitsteilung Peter Schmuck/Oliver Lenz um Doppelarbeit bei der Bilanzierung zu vermeiden
    • Vorschlag neue Vorstandsgröße auf MV: Oliver Lenz, Andreas Urban, Peter Niederberghaus, Peter Schmuck, Gunnar Dickfeld, möglicherweise Kalli Balduin
    • Oliver Lenz berichtet von der EM 2000
    • Peter Niederberghaus berichtet von der BM1999, geringe Beteiligung der Hochdans, BM 98 ist in Endphase, nur noch Titelkampf Jasiek/Schuster
    • Vorschlag Kalli Balduin: Grosses Simultanturnier auf dem Alex während der EM
    • welche Ergebnisse hat Liesegang beim FU-Kurs? OL soll nachhaken.
  • 07.04. Jürgen Pommerening gestorben
  • 07.04. Mitgliederversammlung im Orbis. Protokoll:
    • Anwesend: Oliver Lenz, Andreas Urban, Kalli Balduin, Peter Schmuck, Peter Niederberghaus, Stefan Liesegang, Volker Lanz, Olaf Klein, Peter Passow, Eugen Nickerl
    • Bericht des Vorsitzenden: Geerbte Go-Dosen wurden aufgearbeitet und überwiegend verkauft, Infobrief lief kontinuierlich, anstelle GoBlätter jetzt Atsumi, quartalsweise Vorstandssitzungen, Mitgliederzahl stagniert bei 160
    • Bericht des Schatzmeisters Peter Schmuck: Verlust von 4638,34 DM erwirtschaftet, Forderungen abgebaut, Überweiser verursachten die meisten Kosten, bislang Einzug über den DGoB, in Zukunft durch den GoVB
    • Bericht des Kassenprüfers Günter Cießow: Im Infobrief verteilt, er hält die Aufnahme von Forderungen und Verbindlichkeiten in die GuV für falsch, Stellungnahme wird verlesen, die MV nimmt diese zur Kenntnis, ist aber mit dem vorliegenden Verfahren einverstanden
    • Entlastung des Vorstandes
    • Wahl Kassenprüfer: Michaela Donle und stellvertretend Volker Lanz
    • Wahl Vorstand: Oliver Lenz (Vorsitzender), Andreas Urban (Stellvertreter), Peter Schmuck (Schatzmeister), Peter Niederberghaus (Schriftführer), Kalli Balduin (Spielabendkoordinator), Gunnar Dickfeld (Chefredakteur Atsumi, Öffentlichkeitsarbeit)
    • Beitrag für Zweitmitglieder auf 36 DM angehoben.
    • Stefan Liesegang verspricht 4000 DM. Demzufolge wird die Atsumi 1999 erscheinen und die Zuschüsse zu den privaten Spielabneden in alter Höhe weitergezahlt. Stefan Liesegang erbittet sich als Gegenleistung die Rechte am Berliner Kranich. Die MV hat dem zugestimmt. Der Kranich wird demnach von der Modernen Zeiten Media GmbH ausgerichtet.
  • 03.04. Infobrief Nr. 16: Vorbereitung der MV - Eigenkapital am 31.12.1998: 4758,60 DM
  • 13./14.03. 2. Mannschaftsturnier in Oschersleben
  • 01.03. Anmeldeschluß für die BM 1999
  • 16.02. Infobrief Nr. 15: - Schließung Schachkneipe und Kunstcafe - Beitragszahlung 1998 und 1999 - e-Mail-Adressen - Materialdepot - Einladung BM 1999 - Einladung Jahreshauptversammlung - Ausschreibung Oschersleben
    • Schuldner 1998, Aufforderung Überweisung 1999, zum Jahresende nur noch 1000 DM auf dem Konto
    • 81 E-Mail-Empfänger im Verein, die Nichtemailierten sind bereits in der Unterzahl
    • Bericht Winterturnier
    • Kassenbericht: In 1998 4650,74 DM Verlust, daher Sparmaßnahmen: Kürzung Zuschuß privater Spieltreffs von 300 DM auf 150 DM/Jahr, Keine Atsumi 1999, Beitragserhöhung für Zweitmitglieder von 24 DM auf 36 DM.
    • Kassenprüfung: Keine Unstimmigkeiten - Beitragseinzug selber durchführen und nicht durch den DGoB - Sparen
  • 13.02. Berliner Winterturnier im SLTG. Turnierleitung: Gunnar Dickfeld und Peter Niederberghaus.
  • 26.01. Rundmail: Materialdepot jetzt bei Thomas Pittner
  • 24.01. Berliner Winterturnier im SLTG: 28 Teilnehmer. Turnierleitung: Gunnar Dickfeld und Peter Niederberghaus. Sieger: Thomas Nohr aus Hamburg. Einnahmen: 251 DM. Ausgaben: 251 DM.
  • 17.01. Fr. Nam, Profispielerin aus Korea, besucht Berlin.
  • 16./17.01. 3. Welzower Go-Tage
Persönliche Werkzeuge
Ansichten