GoVBGeschichte:1993

Aus GoVB

Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Das Materialdepot befindet sich bei Malte Schuster in der Erich-Weinert-Str.
  • Es existieren 3 Schul-Go-AGs bei Jürgen Mattern, Per Kannengießer und Andreas Urban.
  • Die BM findet unter Leitung von Marco Firnhaber statt.
  • Die Go-Bibliothek befindet sich bei Holger Maerz.
  • Das Spielabendverzeichnis wird von Joachim Günther verwaltet.
  • 27./28.11. XIII. Berliner Kranich in der 1. Gesamtschule Mitte, Weinmeisterstr. 16, 5 Runden, 1 h, 30 s Byoyomi, Startgeld 10/25 DM. 1. Platz: 500 DM. Turnierleitung: Andreas Urban.
  • 10.11. Vortrag von Peter Passow zum Thema "Stufen der geistigen Entwicklung in der Go-Kunst", 19 Uhr, Mulackstraße 22
  • 06.11. Rundbrief vom GoVB/Andreas Urban: Habe ich Euch schon gesagt, daß ich keine Zeit habe - Statistik: 113 Mitglieder - Strukturverbesserung: zu wenig Frauen, kann Schul-Go-AG im Prenzlauer Berg nicht weiterführen - hoffentlich entsteht an der HU eine Gruppe, die Studenten betreut, hier hinterläßt Fritz John eine wichtige Aufgabe - Die Bibliothek umfaßt durch Spenden und Neuerwerbungen über 1000 Titel. Dank an alle Spender und an Holger Maerz - Spielort rotieren :-( - neuer Spieltreff Casablanca, Eylauer Str. 26 in Kreuzberg, Mi und So bis spät in die Nacht - neues Einstufungsturnier ist gestartet - fehlgeschlagener Gründungsversuch im Dynasty in Pankow, neuer Versuch wird unternommen - Berliner Go-Blätter :-( - Hinweis auf Vortrag von Peter Passow in der Mulackstr. 22 - Hinweis Deutsche Paar-Go-Meisterschaft in Berlin 1994 - Berliner Meisterschaft: Endrunde naht - Kranich: Helfer gesucht.
  • Herbst (?): Spielabende:
    • Mo, Mi, Mulackstr. 22, Mitte, Kontakt: Peter Passow
    • Fr, TU, Kontakt: Karsten Ziegler
    • Di, FU, Kontakt: Stefan Lange
    • Fr, Cafe Durchfahrt, Kontakt: Oliver Baasner
    • Di, Klub am Helene-Weigel-Platz, Kontakt: Olaf Lorenz
    • Mi, So, Musikcafe Casablanca, Kontakt: Jürgen Mattern
    • im Entstehen, Chinarestaurant Trelleborger/Ecke Thuler Str. in Pankow
    • Do, Tai-Tung, Kontakt: Joachim Günther.
    • Beelitz: Mi, Rüdiger Hirst
    • Cottbus: Do, Hartmut Köstner
    • Schwedt: B. Haase
    • Strausberg: Fr., Winnis Cafe
    • Zossen: Mi, Christa Thymian
    • Rathenow, Peter Schmuck
  • 1.-3.09. Besuch von Akiko Tsukuda, Pro-Sho-Dan aus Osaka.
  • 05.08. Rundbrief vom GoVB/Andreas Urban an Spieler ab 3. Dan: Einladung zu Deutschen Mannschaftsmeisterschaft.
  • 30.07. Öffentliche Vorstandssitzung am Marheinekeplatz
  • 25.07. Brief vom GoVB/Andreas Urban: Tagesordnung der öffentlichen Vorstandssitzung am 30.07. am Marheinekeplatz:
    1. Spielabendsituation 2. Besuch von Akiko Tsukuda 3. Mannschaften Düsseldorf (10.+11.09.) 4. Berliner Meisterschaft (Zeitplan) 5. Berliner Go-Blätter (Verteiler: 110, 230, 340 plus ca. 20 Auswärtige) 6. Ehrung für Fritz John (Diepgen, Anwalt) 7. Planung bis Jahresende (Kranich, weiteres Turnier?) 8. Sonstiges (Finanzen, nächster Termin, usw.) 9. Zielgruppen (Vietnamesen, Äthiopier, Humboldt-Uni) 10. Gemeinnützigkeit (Thema für Düsseldorf) 11. Besuch in Beelitz 12. gewußt wo 13. Fusion: Go-Verband Berlin von 1918 (oder besser klingender Name) 14. Go-Arbeitsgemeinschaften
  • 24.07.-03.08. Europäischer Go-Kongreß in Prag.
  • Fritz John verstorben. Aus seinem Nachlaß erhält der GoVB die berühmten Wandrollbilder.
  • Malte Schuster ist Berliner Meister
  • 21.07. Versammlung der SV Berliner Brauereien im Chinarestaurant "Dynasy", Ostseestr. 79-81, 10409 Berlin.
  • 14.07. Rundbrief von der SV Berliner Brauerein/Andreas Urban: Seit dem Ende in der Gleimstraße gibt es kein Go-Leben mehr in Ostberlin. Hoffnungsschimmer ist Marzahn, aber es ist fraglich, ob der KdM der ideale Treffpunkt ist. Einladung zu Beratung der nächsten Schritte. Andreas würde Vorsitz übernehmen, falls sich "kein anderer Dummer" findet.
  • Am 7. Juli besucht der Profispieler Ende Hideki mit seiner Gattin auf der Hochzeitsreise Berlin.
  • 26.06. 2. Internationales Turnier um den Pokal des koreanischen Generalkonsulats, unter Schirmherrschaft des Herrn Generalkonsuls Hyun Hee Kang. Preise: Pokal des Generalkonsulats und Geldpreis sowie zusätzliche Sachpreise.
  • 15.06. Rundbrief vom GoVB/Andreas Urban: Ankündigung Pokal des Generalkonsulats - Glückwunsch an Antje Rapmund zur Deutschen Meisterschaft - Jürgen Mattern und Malte Schuster haben sich für die Endrunde der DM qualifiziert - Sam-Nang Park (Kranich) hat Hamburg gewonnen - Hinweis Euroüameisterschaft in Prag - Spieltreffs:
    • Mo, Mi, Fr: Cafe Truxa, Pariser Str. 44
    • Di: Jugendklub am Springpfuhl, vorher telefonieren, da nicht immer jemand 18 Uhr da ist, Kontakt: Klaus Degen, Olaf Lorenz
    • Mi: Klub Wissenschaft, Mulackstr. 22, z.Zt. Sorgenkind, nachdem einige umsonst dort waren, ist der Spielbetrieb dünn. Jetzt wollen wir noch einen Versuch starten. Das Spielmaterial steht täglich (außer Di, Do) zur Verfügung.
    • Do: Tai-Tung, Budapester Str. 50, nicht zu früh kommen! Ab 21 Uhr ist i.d.R. jemand da. (auch Bridge und Shogi).
    • Fr: gut besuchte Treffs an der TU am Marheinekeplatz
- Stefan Liesegang hat das Porto für diesen Brief spendiert.
  • 24.05. Mitgliederversammlung der Ostberliner Clubs in der Mulackstraße 22.
  • 12.05. Rundbrief vom GoVB/Andreas Urban. Inhalt: Einladung zur Jahreshauptversammlung der Ostdeutschen Klubs (Abteilung Go von SV Berliner Brauereien, Mori Ogai und dem Berliner Go-Klub Richard Sorge - Die Mitgliederzahl wird mit 96 angegeben.
  • 29.03. 15. NEC-Friendship Go Tour. 5 starke Dan-Spieler sowie zwei Profispielerinnen kommen aus Japan. Go-Freundschaftswettkampf Japan-Berlin im Kreiskulturhaus Mitte, Rosenthaler Str. 51.
  • 24.03. Rundbrief vom GoVB/Andreas Urban: Jubiläumshinweis, daß vo 75 Jahren der erste europäische Go-Club gegründet wurde - Hinweis auf Profibesuch am 29.03.
  • Rundbrief vom Berliner Go-Verein (von 1918): 75 Jahre besteht der Verein im Herbst, als der Älteste noch bestehende Go-Verein in Europa. Gegründet von Felix Dueball. - Werbung nach neuen Mitgliedern, der Beitrag beträgt 3 DM/Monat, für die DGoZ sind weitere 44 DM/Jahr zu entrichten. - Vereinslokal in der Fuggerstraße (Mo-Mi-Fr 19-01 Uhr) mit einer Besucherzahl von 25 je Abend wird zu Ende Dezember schließen müssen. Gesucht wird ein neues Vereinslokal in ähnlicher, zentraler Lage. Ideal wäre das Cafe "Einstein" Kurfürstenstr./Nähe Ecke Einemstr. Wer hat Kontakt, um zu vermitteln? Anregungen bitte an Herrn John oder Eugen Nickerl. - Als Ausgleich zum Spielen besteht die Möglichkeit in der Mulackstr. 22 in Mitte. Sehr gut zu erreichen. Das Haus wird von der HU betreut. Äthiopische Bedienung. 0,5 l Bier für 2 DM, Kaffee und Tee kann man sich selbst bereiten ohne Bezahlung. Wer Brote mitbringt, kann bis in die Frühe spielen. - Es wird eine Go-Bibliothek eingerichtet, wer aus seinen privaten Beständen spenden will, melde sich.
  • 10.02. Rundbrief vom Go-Verband Berlin c/o Andreas Urban. Inhalt: Jahreshauptversammlung steht bevor - Malte Schuster gewinnt das BM-Match gegen Jürgen Mattern - Das Erscheinen der Berliner Go-Blätter verzögert sich, aber Per sammelt weiter - Franz Schiffer verstorben - Termine - Probleme im Osten (viele) - Gemeinnützigkeit (kaum eine Chance) - Arbeitsgemeinschaften an Schulen (zu wenige) - Was alles noch nicht geklappt hat (spränge den Rahmen) - Mitgliederzahl (höchster prozentualer Zuwachs im DGoB) - Go-Bibliothek (an Holger Maerz wenden) - Verschiedenes (Gute Vorschläge bei den monatlichen Vorstandssitzungen, müssen nur gemacht werden...) - Berliner Meisterschaft (mit Vierer-Endrunde und Titelkampf, bitte anmelden) - Malte Schuster ist Berliner Meister. 2. Jürgen Mattern, 3. Marco Firnhaber, 4. Stefan Lange, 5. Dietmar Korb, 6 Young-Sik Choi. Rangliste der 3-Dan-Gruppe: 1. Dietmar Korb, 2. Stefan Lange und Choi, 4. Per Kannengießer, 5. Liu, Yuenian, 6. Georg Ehlers, 7. Harald Lange, 8. Edgar Hügle. Peter Hahlweg wurde disqualifiziert und steigt ab.
  • Februar: Spielabendliste
    • Mo-Mi-Fr 19.30-2 Uhr Cafe Truxa, Pariser Str. 44, Kontakt: Fritz John
    • Mo, Mi, 19-24 Uhr, Magnus-Klub Mori Ogai, Mulackstr. 22, Kontakt: Jack Ney, Peter Passow
    • Di, 19-22 Uhr, SV Berliner Brauereien, Helene-Weigel-Platz. Wenig besucht, Absprache sinnvoll. Kontakt: Klaus Degen
    • Di 18-20-22 Uhr Hochschulsport FU, Silberlaube, Kontakt: Stefan Lange
    • Do 20-24 Uhr Tai-Tung, Budapester Str. 50, Kontakt: Joachim Günther
    • Fr 16-21 Uhr, TU, Kontakt: Karsten Ziegler, Andreas Gawelczyk
    • Fr 19-24 Uhr, Cafe Durchfahrt an der Passionskirche, Marheinekeplatz 1, Kontakt: Harald Lange
    • So 19-22 Uhr, Zentrum für chinesische Medizin, Brunnenstr. 191, Kontakt: Michael Rost.
  • 01.01.: Robert Jasiek tritt ein.
Persönliche Werkzeuge
Ansichten